zurück zur Einsatzübersicht

Einsatz 53: ABC

Alarmierung am 28.07.2017 - 10:07 Uhr
Gasleitung bei Bauarbeiten beschädigt
Pestalozzistr.
DME


Einsatzbilder
Einsatzbericht

Baggerschaufel schlägt Loch in Gasleitung

Arbeiten an Entwässerung in Pestalozzistraße / Anwohner müssen Wohnungen räumen

Von Thomas Tschörner

Letter. Bei Bauarbeiten hat ein Bagger am Freitag gegen 10 Uhr ein Leck in eine Gasleitung in der Pestalozzistraße geschlagen. Aus Sicherheitsgründen mussten deshalb die Anwohner von vier Mehrfamilienhäusern ihre Wohnungen verlassen. Verletzt wurde niemand. Die Stadtwerke Hannover nahmen die Leitung vom Netz.

Für die Feuerwehr wurde um 10.02 Uhr Alarm ausgelöst, berichtet Stadtfeuerwehrsprecher Jens Köhler. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Letter und Seelze mit insgesamt 38 Leuten sowie Rettungsdienst, Polizei und Enercity.

Deutlich sichtbarer Riss

Im Bereich der Sporthalle der Brüder-Grimm-Schule und der angrenzenden Seniorenbegegnungsstätte wird derzeit die Entwässerung erneuert. In dem auf dem Grundstück verlaufenden Rohr einer Hauptgasleitung mit einem Durchmesser von zehn Zentimetern klaffte deutlich sichtbar ein Riss, aus dem Gas ausströmte. Weil durch das ausgeströmte Gas eine Explosionsgefahr nicht ausgeschlossen wurde, wurden die Bewohner der benachbarten Mehrfamilienhäuser evakuiert. Gemeldet seien dort 56 Personen, die jedoch arbeits- oder urlaubsbedingt nicht alle zu Hause waren.

Um den Brandschutz zu gewährleisten, stand die Feuerwehr bereit. Denn das Gas, das schwerer als Luft ist, hätte auch Blasen im Boden bilden können, erklärte Köhler. Mit Messgeräten ermittelten Feuerwehrleute die Gaskonzentration in der Luft im Bereich der Baugrube. Mitarbeiter der Stadtwerke Hannover Enercity klemmten schließlich die Leitung an der Lange-Feld-Straße ab. Die Feuerwehr nahm letzte Messungen in den Kanalschächten vor und konnte schließlich Entwarnung geben.

Für die freiwilligen Helfer war der Einsatz damit zu Ende. Mitarbeiter von Enercity müssen nun das defekte Rohr auf einer Länge von mindestens zwei Metern austauschen.

Leinezeitung, 29.07.2017




Website Counter